Sabine Vinke

Sopran

Vita

Sabine Vinke

Sabine Vinke, Sopran, erhielt ihre Gesangsausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe bei Frau Prof. Maria Venuti und dem dort angeschlossenen Institut für Musiktheater bei Frau Prof. Renate Ackermann.
Im Jahr 2002 war Sabine Vinke Stipendiatin der Richard-Wagner-Stipendienstiftung Bayreuth.

Erste Bühnenerfahrung als Solistin sammelte sie in Opernproduktionen am Nationaltheater Mannheim, sowie an der Opéra du Rhin Strasbourg und dem Teatro di San Carlo Neapel.
Am Mainfrankentheater in Würzburg sang sie die “Janthe” in Heinrich Marschners Oper “Der Vampyr”.
Seit dieser Zeit hat sich das Repertoire Sabine Vinkes zum großen lyrischen und jugendlichen Fach hin entwickelt. Seit Partien wie Elsa, Elisabeth, Sieglinde, Elisabetta (Don Carlo) und Desdemona zu ihrem Repertoire zählen, häufen sich Verpflichtungen für Konzerte, in denen sie auch Szenen wie das “Brautgemach”, “Erster Akt Walküre” oder große Querschnitte aus “Andrea Chénier” und “Otello” gesungen hat.

Neben ihrem umjubelten Konzert zum 200. Geburtstag der Komponisten Verdi und Wagner mit der Seattle Opera wurde im gleichen Jahr die Aufführung von Verdis “Messe da Requiem” zu dem bis dahin wohl größten Erfolg des jugendlich Dramatischen Sopranes.

Mit stürmischem Beifall belohnte das Mannheimer Publikum die Sängerin für ihre ergreifende Interpretation von ausgewählten Verdiarien beim Nikolauskonzert der Mannheimer Bläserphilharmonie im Rosengarten.
Auf Grund ihres umfangreichen Repertoires an Arien und Liedern von Richard Strauss, Giuseppe Verdi und Richard Wagner wurde Sabine Vinke wiederholt zu Konzerten der Richard-Wagner-Verbände der Städte Mannheim, Leipzig und Ulm, sowie zu Strauss- und Wagner- Galakonzerten am Frankfurter Papageno Musiktheater eingeladen.

Zukünftige Engagements führen Sabine Vinke an die Opernhäuser in Belfast und Coesfeld, sowie in die Konzertsäle von Mannheim, Ulm und Landsberg/Lech.

Seit 2016 leitet Sabine Vinke das Gesang- und Klangstudio Mozart 19 in Hargesheim. Dort erteilt sie professionellen Gesangsunterricht und bereitet junge Künstler auf die Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen vor. Außerdem veranstaltet die Sopranistin in ihrem Studio Konzerte und Meisterkurse für Gesang. Si gibt sie auf Grund der großen Nachfrage in diesem Jahr bereits ihren dritten Meisterkurs unter dem Motto “Entspannung in der Anspannung”, wie jedes Jahr über Pfingsten.

Papageno Musiktheater

Frankfurt im Mai 2014

Repertoire

Johann Sebastian Bach

Weihnachtsoratorium
Johannespassion
Kantaten

Gaetano Donizetti

Messa di Gloria e Credo

Heinrich Marschner

Der Vampyr (Janthe)

Wolfgang Amadeus Mozart

Die Zauberflöte (Pamina und Erste Dame)
Vesperae solennes de confessore

Max Reger

Vom Himmel hoch

Camille Saint Saëns

Oratorio de Noël

Richard Strauss

Elektra (Schleppträgerin, fünfte Magd)

Richard Wagner

Wesendoncklieder
Das Rheingold (Woglinde Freia)
Die Walküre (Sieglinde, Helmwige, Ortlinde)
Götterdämmerung (Dritte Norn, Gutrune)
Tannhäuser (Elisabeth)
Lohngrien (Elsa)

Ludwig van Beethoven

Die Neunte Synphonie

Joseph Haydn

Kleine Orgelsolomesse

Felix Mendelssohn-Bartholdy

Der Elias
Lobgesang

Giacomo Puccini

Turandot (Liu)
La Bohème (Mimi)

Gioacchino Rossini

Stabat Mater

Johann Strauss

Die Fledermaus (Rosalinde)
Der Zigeunerbaron (Saffi)

Giuseppe Verdi

Otello (Desdemona)
Don Carlo (Elisabetta)
Requiem

Hörprobe aus der Generalprobe zum Nikolauskonzert 2014 der Mannheimer Bläserphilharmonie im Rosengarten in Mannheim

von Sabine Vinke